Open Air Gampel

Zum 15. Geburtstag ein besonderes Geschenk

Rock-Erschütterung im Wallis

  
  Der Freitag erhält mit dem Engagement der deutschen Hit - Combo
DIE FANTASTISCHEN VIER eine namhafte Aufwertung.

Die Vorfreunde aufs Walliser Open Airs wiegt heuer besonders gross, werden doch Rock-Urgestein JOE COCKER und die Punkrock-Band BAD RELIGION, die deutsche HipHop-Combo DIE FANTASTISCHEN VIER und die legendären THE COMMITMENTS die Walliser Berge massiv erschüttern...

Das Open Air Gampel erlebte 1999 einen Zuschauerrekord: Mit über 30'000 Zuschauern konnte erstmals in der Open Air Geschichte eine magische Grenze überschritten werden. Die Organisatoren des Open Air Gampel waren denn auch entsprechend zufrieden; vor allem die Tatsache, dass auch am Freitag - trotz Regens bis kurz vor Festivalbeginn - ein grosser Zuschaueraufmarsch zu verzeichnen war, bestätigte den Verantwortlichen die Treue eines Publikums, das von Gampel nach wie vor überzeugt ist. Musikalische Highlights am Freitag waren CULTURE CLUB und BJÖRN AGAIN; am Samstag GÖLÄ, SINA, GUANO APES und BLUES BROTHERS BAND. Und am Sonntag SENS UNIK und GIANNA NANNINI.

Rock vom Feinsten

Heuer werden die Walliser Untoten wohl das Weite suchen: Röhrende Gitarren, satte Beats und jede Menge Rock-History erwarten die Besucher am diesjährigen Open Air. Mit Rock-Urgestein und Woodstock-Veteran JOE COCKER machen sich die Open Air Verantwortlichen wohl das grösste Geschenk ihrer mittlerweile 15 jährigen Austragungsgeschichte. Seine brachiale Stimme ist ebenso Markenzeichen wie seine spastisch-zuckenden Bewegungen. Heftig in die Gitarren hauen werden auch Alt-Punker BAD RELIGION. Sie beweisen mit unglaublicher Kontinuität, dass Punk schon lange nicht mehr die Musik gröhlender Proleten ist. Die Garde der Rockgrössen ergänzen THE KING, CHUMBAWAMBA und LIQUIDO. THE KING führt uns eindrücklich vor Augen, wie die typische Elvis-Stimme, sein zum Markenzeichen avanciertes Glitter-Kostum und sein sexy Hüftschwung mit mehr oder weniger aktuellen Coversongs daherkommt. Der Auftritt der britischen Polit-Independent-Band CHUMBAWAMBA verspricht einiges, liest sich doch ihre Bandbiografie wie eine "Verbrecherkartei" - nicht unbedingt mit echten Verbrechertaten als vielmehr mit amüsanten Krawall-Einlagen immer nur ganz knapp an der Legalität vorbei. Mit der 99er Rock-Entdeckung LIQUIDO gelang den Organisatoren ein weiterer Paukenschlag: Ihre Rocksongs glänzen mit eingehenden Disco/Pop-Hooks ihr Sound ist perfekt und fett ins Szene gesetzt.

Trendiger Deutsch-Rap

Als weitere Leckerbissen konnten die Organisatoren die Urväter des deutschen HipHops, DIE FANTASTISCHEN VIER verpflichten. Seit ihrem Nummer 1-Hit "Die da" wuchs Deutsch-Rap ins Mainstreamlager und wurde seither zum eigentlichen Pop-Phänomen. Unzählig fette Rap-Songs wie "Tag am Meer", "Zu geil für diese Welt", "Sie ist weg" und "Populär" folgten. Nach einigen tollen Soloprojekten folgte mit "MFG" ein weiterer Nummer 1-Hit, der durch seinen Minimalismus und Dadaismus wiederum überraschte.

Melodiöser Pop/Rock

Das Gampel'2000 nicht nur was für Rockfans ist beweist das Engagement von PAOLO MENDONCA, FOOL'S GARDEN und MARQUE. Der Name PAOLO MENDONCA steht für eine impulsive Mischung aus Funk, Rock, Soul gepaart mit dem nötigen Groove. Der multikulturelle Schwede mit Wurzeln in Angola und Portugal weiss diese unterschiedlichen Sounds gekonnt in ein melodiöses Klangmuster zu verpacken. FOOL'S GARDEN sind wohl jedermann noch ein Begriff, waren sie doch vor ein paar Jahren mit "Lemon tree" für den Jahreshit verantwortlich. Dieser Song ging um die ganze Welt und wurde in nicht weniger als 45 Sprachen gecovert. Die Reduktion von FOOL'S GARDEN auf eben diesen Smash-Hit greift indes zu kurz, stehen die deutschen Jungs mit einem ihrem melodiösen Longplayer "For sale" wieder am Start. Gespannt sein darf man auf MARQUE. Dahinter verbirgt sich ein 26 jähriger Österreicher, der diesen Sommer mit "One to make her happy" für den Sommerhit verantwortlich sein wird. Das dazugehörige Album "Freedomland" öffnet auf eindrückliche Weise das Fenster zu MARQUES Seele und zeigt die komplexe und mit Ideen überbordende Welt eines charmanten Freigeistes am Anfang einer ganz grossen Karriere.

Altstars und Newcomer made in Switzerland

Wie immer steht der Name Gampel auch für Schweizer Highlights. Mit LOVEBUGS konnte die wohl international aussichtsreichste Schweizer Band verpflichtet werden. Ihr Brit-Pop ist melodiöser als der von Oasis und tougher als der von Blur: Brit-Pop in seiner Urform, wie ihn eigentlich nur Briten produzieren könnten. Daneben gibt sich wieder einmal POLO HOFER & DIE SCHMETTERBAND die Ehre. Man kann davon ausgehen, dass das Walliser Publikum ihn wieder gebührend feiern wird, denn er pflegt im Wallis jeweils zu Höchstform aufzulaufen. Noch als Geheimtip zu handeln sind SCREAM. Doch wie Polo National unlängst bemerkte sind Scream seine legitimen Nachfolger. Ergänzt werden die Schweizer Acts durch MICHAEL VON DER HEIDE, der seinerseits schon im letzten Jahr - damals als "Geissen Peter" an der Seite von Sina - auf den Gampjer Bühnen stand. Heuer wird der wohl einzige Schweizer Chansonier eindrücklich beweisen, dass er zu Recht zu den ganz Grossen in unserem Land gehört. Ergänzt wird die Gilde der Schweizer Top-Acts mit JAMMIN', welche für Gampel einen überraschenden Auftritt absolvieren werden.